Sämtliche juristische und unternehmerisch tätige natürliche Personen (daher auch Einzelunternehmen) benötigen seit 2018 eine LEI Nummer, um Wertpapiertransaktionen bei Finanzinstituten vornehmen zu dürfen.

LEI ist eine Kennnummer und steht für Legal Entity Identifier (LEI). Die Nummer hat 20 Stellen und dient der Identifizierung von Wertpapiertransaktionen. Soll eine Bank beispielsweise ein Wertpapier für Sie ankaufen, benötigt die Bank Ihre LEI Nummer. Ohne LEI kann kein Wertpapier gekauft, verkauft oder umgebucht werden.  Die LEI Nummer wird von privaten Anbietern vergeben. Die österreichische Kontrollbank empfiehlt das WM-Leiportal (www.wm-leiportal.org) des WM-Datenservices. Der Antrag kann elektronisch durchgeführt werden. Hierfür ist online ein Formular auszufüllen. Die Beantragung eines LEI kostet einmalig € 80. Die jährliche Verlängerung des LEI kostet € 70.